häutungen. ein archiv

ausstellung / 23. juli bis 13. august 2021 / kunstraum goethestraße xtd linz
kuratiert von susanne blaimschein und beate rathmayr

den ausgangspunkt von häutungen. ein archiv bilden neben ausgewählten kleidungsstücken vor allem mehrere hundert schnittmuster der freistädter schneiderei winkler, in der zwischen 1962 und 2003 maßkleidung angefertigt wurde. die offenlegung, re-inszenierung und ergänzung dieses archivs wirft fragen auf, etwa zu vermessenen körpern und individueller kleidung, abwesenden personen und hinterlassenen artefakten, verschwindendem handwerk und familiärem erbe. mehr infos

this is not a rehearsal

eine kreuz- und querfahrt mit a_bcd / 2. juli 2021, 19:00-22:00 uhr / stadtraum von linz
mit unterstützung von kunstuniversität linz und werbering oberösterreich

im rahmen einer fahrradtour werden sechs großformatige werbeplakate von a_bcd besichtigt. diese sind im stadtraum weitläufig verteilt, wodurch sich linz auch aus ungewohnten blickwinkeln zeigt. wir bewegen uns zwischen fitness und tristesse – und am ende wartet eine erfrischende überraschung. treffpunkt um 19 uhr beim musiktheater am volksgarten. mehr infos

experimentierfeld celebrates 10 years

ausstellung / 7. bis 30. april 2021 / kluckyland artist-run space wien
initiiert und organisiert von rainer noebauer-kammerer

die artist-in-residence projektreihe experimentierfeld zeigt anlässlich ihres zehnjährigen bestehens eine auswahl an arbeiten von künstler_innen, die an aufenthalten in augsburg, innsbruck, linz, aarau, amsterdam, tokio, montpellier und glasgow teilgenommen haben. wenn es die epidemiologische situation zulässt, findet am 30. april eine finissage statt. mehr infos

parallel vienna

kunstmesse / 22. bis 27. september 2020 / wiener gewerbehaus wien
vertreten durch und mit kunsthalle linz

seit 2013 präsentiert sich die kunsthalle linz als ein der gängigen ausstellungspraxis entsprechender spielplatz für große vorhaben und transformiert sich als solcher kontinuierlich. im rahmen der parallel vienna spielt sie unter dem titel white out auf ein meteorologisches phänomen an, das bei menschen desorientierung auslösen kann. notausgang vorhanden. mehr infos

tribute 2020: valie export

screening und talk / 13. september 2020, 14:00 uhr / moviemento kino linz
crossing europe filmfestival und ars electronica festival linz

anlässlich ihres 80. geburtstags wird valie export ein mehrtägiges tribute-filmprogramm gewidmet, das auch ihre fernsehserie das bewaffnete auge (1984) beinhaltet. ergänzend wird meine daran anknüpfende videoarbeit im dialog (2020) gezeigt und abschließend ein filmgespräch mit dagmar schink (valie export center linz) stattfinden. mehr infos (foto: orf)

mir fehlen die worte

ausstellung / 24. april bis 10. juli 2020 / perspektiven festival attersee
kuratiert von matthias göttfert und lydia haider

im rahmen des literaturaktionstages 2018 bewegten sich siebzehn akteur_innen mit schildern als loser schwarm durch den öffentlichen raum von linz. dreidimensionale relikte und fotografische eindrücke der aktion mir fehlen die worte sind nun in der schaufenstergalerie des perspektiven festivals in attersee zu sehen. mehr infos

preise und talente

ausstellung / 30. januar bis 28. februar 2020 / die kunstsammlung linz
preisträger_innen des landes oberösterreich

die ausstellung präsentiert arbeiten von träger_innen der oberösterreichischen landeskulturpreise und talentförderungsprämien für bildende kunst, fotografie und interdisziplinäre kunstformen. zu sehen sind auch meine textbasierte videoarbeit im dialog und ergänzende collagen, die in auseinandersetzung mit der fernsehserie das bewaffnete auge – valie export im dialog mit der filmavantgarde (orf/1984) entstanden sind. mehr infos (foto: land oö / schaffner)

tage der offenen ateliers 2019

atelierbesuch / 19. & 20. oktober 2019, 10:00-12:00 & 14:00-18:00 uhr / salzamt linz
gemeinsam mit elisabeth altenburg & julia vogt

kunst + konversation + kuchen – anlässlich der oberösterreichischen tage der offenen ateliers und dem bevorstehenden ende unserer zweijährigen atelierstipendien laden wir ins salzamt atelierhaus der stadt linz und geben einblicke in aktuelle projekte. mehr infos

es kommt zukunft

performance & videopräsentation / 27. september 2019 / tech gate vienna wien
ein projekt von kunstraum goethestraße xtd linz

es kommt zukunft – ihr cheerleading-team motiviert und unterstützt sie live und auf bedarf!“ performance und videopräsentation im rahmen der 3. pro-mente reha-fachtagung zur gegenwart und zukunft der medizinisch psychiatrischen rehabilitation. mehr infos (foto: beate rathmayr)

stille. nacht. the city never sleeps

performance / 14. september 2019, 22:00-00:00 uhr / ziegelstadel hallein
kuratiert von nikola schellmann / initiiert von sudhaus hallein

das biennale festival frei_stadt_hallein findet dieses jahr unter dem motto stille. nacht. the city never sleeps statt und bespielt sowohl leerstände als auch kunsträume in hallein. a_bcd zeigen am 14. september mit the moon looks different tonight eine nächtliche performance im kleinen kreis – oben und unten, seite an seite, schlaflos. mehr infos (foto: magdalena fuchs)

traurige tropen – bunte tüten

ausstellung / 27. bis 29. juni 2019 / wha galerie linz
im rahmen des rundganges der kunstuniversität linz

„unsere berge haben wir uns selbst gebaut.“ im ruhrgebiet ist das anthropozän greifbarer als anderswo, trotzdem wird es zunehmend zur „grünen metropole“. sieben studierende der kulturwissenschaften und medientheorien der kunstuniversität linz sind ausgezogen, um „das ruhrgebiet“ teilnehmend zu beobachten. ihre individuellen, kollektiven und vor allem humorvollen forschungsergebnisse zeigen sie nun in einer ausstellung. mehr infos

kunsthalle linz 2013-2018

katalogpräsentation / 15. juni 2019, 18:00 uhr / kunsthalle linz
im rahmen des jubiläumsfestes zum 6. geburtstag der kunsthalle linz

kunsthalle linz 2013-2018 dokumentiert auf über 100 seiten in wort und bild alle 35 bisher in der kunsthalle linz, in der kunsthalle linz export und im skulpturenpark der kunsthalle linz realisierten ausstellungsprojekte. darüber hinaus beinhaltet der katalog kontextualisierende beiträge von wiltrud hackl, tobias hagleitner, dagmar schink und rainer zendron, sowie ein grußwort von julius stieber. die exklusive und multifunktionale verpackung wurde von hannes langeder und leo schatzl gestaltet. herausgegeben vom institut für erweiterte kunst linz, redaktionsleitung david wittinghofer. mehr infos

33. paul hofhaimer tage

performance / 31. mai 2019, 21:00 uhr / das zentrum radstadt
auftragsproduktion für das festival für alte musik & neue töne radstadt

vom wind. bewegt: ein hauch, ein stoß, ein spiel. ein pfeifen, ein heulen, ein dröhnen. ein streichen, ein wehen, ein fegen – ein wechselspiel von musik (hannes raffaseder), text (andrea winkler), objekten und bewegungen (a_bcd) erzählt in freien assoziationen und vielfältigen variationen „vom wind“. mehr infos

mir fehlen die worte

aktion / 23. oktober 2018 / landstraße linz
auftragsproduktion für das stifter literaturhaus linz

anlässlich des heurigen österreichweiten literaturaktionstages findet unter mitwirkung von 17 akteur_innen entlang der linzer landstraße eine aktion statt, in deren rahmen worte verloren gehen, um sich wieder zu finden. dimitrios vellis fotografische dokumentation davon wird abends auch im stifter literaturhaus linz zu sehen sein. mehr infos

undisziplinierte gespräche

tagung / 17. bis 18. oktober 2018 / kunstuniversität linz
konzipiert von karin harrasser und thomas macho

was haben künste und wissenschaften einander zu sagen? wie kommen sie ins gespräch und wie reden sie miteinander? welche übersetzungen werden in anspruch genommen? im rahmen einer tagung werden fellows des ifk wien mit lehrenden der kunstuniversität linz über ihre themen und projekte sprechen. diese begegnungen zwischen wissenschaft und kunst werden nicht nur inhaltliche fragen aufwerfen, sondern auch methodische, technische oder biografische aspekte. am 17. oktober wird darüber hinaus unter anderem auch meine videoinstallation beyond / performances gezeigt. mehr infos

that’s it

diplomausstellung / 13. bis 15. juni 2018 / raumschiff linz
gemeinsam mit des woas von katharina zanon

fragmentarisch und sprunghaft bewegt sich eine person auf einer bühne und wird dabei von einer stimme begleitet, die über tanz nachdenkt. gleichzeitig sind in einem technisch verbrauchten bildgewitter weitere tänzer_innen zu sehen und verschiedene sprachfetzen hörbar. die zweiteilige videoarbeit beyond / performances untersucht und interpretiert das verhältnis zwischen tänzerischen handlungen und sprachlichen reflexionen über diese durch die aneignung von bewegungen und aussagen des postmodern dance. ein found-footage-video und dessen performative rekonstruktion entsprechen einer textbasierten choreografie, die erst durch den videoschnitt sichtbar wird.

eröffnung ist am mittwoch 13. juni um 19:30 uhr im raumschiff am linzer pfarrplatz, zu sehen auch am 14. und 15. juni jeweils von 14:00 bis 20:00 uhr. mehr infos

lentos freunde kunstpreis

wettbewerbsausstellung / 24. bis 26. mai 2018 / lentos linz
förderverein des lentos kunstmuseum

unter dem vorzeichen junge talente zu unterstützen, wurde bereits zum dritten mal ein kunstpreis ausgeschrieben, in dessen rahmen kunstschaffende mit oberösterreichbezug eingeladen waren, zum heurigen thema „diversität“ einzureichen. die in einem zweistufigen verfahren mit hochkarätiger jury ausgewählten besten drei arbeiten werden am 24. mai mit einem preis von je 1000 euro gewürdigt. danach werden die prämierten werke zusammen mit weiteren ausgewählten einreichungen im auditorium des lentos sowie in einem katalog präsentiert.

beyond one’s own territory

ausstellung / 3. bis 20. november 2017 / raumschiff linz
initiiert und kuratiert von anele rages

beyond one’s own territory möchte das territorium, eine zentrale figur in der landschaft unserer identität, als potenzielle bruchstelle denken. es beherbergt unhinterfragte annahmen die gesellschaften und kulturen beeinflussen, westliche machtstrukturen legitimieren und zugehörigkeit bzw. ausschluss schaffen. 23 lokale und internationale künstler_innen suchen das mögliche im überschreiten eines territoriums in ein anderes und das potential in der auflösung der linie.

die ausstellung im raumschiff linz wird am freitag 3. november mit einer performance eröffnet und bis 20. november von einem umfangreichen rahmenprogramm begleitet. mehr infos

aloha akbar

ausstellung / 12. oktober bis 7. dezember 2017 / die wandzeitung wien
initiiert und kuratiert von fahim amir und christoph steinbrener

für die ausstellung aloha akbar gestalteten studierende der kunstuniversität linz zwölf plakate zum thema willkommenskultur in österreich und treten damit zur entkrampfung der politischen debatte an. getreu dem motto „umwege erhöhen die ortskenntnis“ reichen die arbeiten thematisch und formal von der beziehung der geschlechter und räumen der angst, über schwierigkeiten der identitätsfeststellung und der freude am neuen spießertum, bis hin zu poetischen und vor allem gewitzten statements.

eröffnung mit musik von sofie, amirxreza & lil promise (funtaxxx) am donnerstag 12. oktober um 19:00 uhr in der schaufenstergalerie „die wandzeitung“ von steinbrener/dempf&huber in der glockengasse 6 wien, wo die plakate dann bis 7. dezember zu sehen sind. mehr infos

der neue heimatfilm #30

screening / 25. august 2017, 14:30 / filmfestival freistadt
kuratiert von helmut steinecker und david wittinghofer

„wenn jemand eine reise tut …“ – das kurzfilmprogramm des 30. festivals „der neue heimatfilm“ versammelt elf beiträge, die außerhalb der alltäglichen umgebung der jeweiligen künstler_innen entstanden sind. als reisende oder gäste zeigen sie die ihnen großteils fremden drehorte aus fokussierten und unerwarteten blickwinkeln. gewissermaßen handelt es sich bei der auswahl also auch um „filmische postkarten“ aus europa, asien, nord- und südamerika. darunter auch das video the show must go on, welches in estland und in zusammenarbeit mit laurien bachmann entstanden ist. mehr infos

architektur. film. sommer

screening / 16. august 2017, 20:30 / architekturzentrum mq wien
kuratiert von karoline mayer, marlene rutzendorfer und daniela schulhofer

welche auswirkungen haben stadtplanungsprojekte der nachkriegszeit? wie können bewohner_innen einfluss auf die entwicklung ihrer wohnumgebung nehmen? muss stadtentwicklung verdrängungsprozesse bedingen? unter dem motto „kampf um die stadt“ bietet der fünfte architektur.film.sommer ein plädoyer gegen architektur als statussymbol und für eine inklusive entwicklung der stadt. im rahmen eines open-air-screenings im museumsquartier wien wird auch unser kurzfilm the show must go on gezeigt. mehr infos

made in estonia maraton

screening / 4th march 2017 / kanuti gildi saal tallinn (est)
10th performing arts short form festival

it seems that nowadays many try to emphasize the power of a final product rather than the process. made in estonia maraton on the other hand was born in the spirit of process and will never be completely ready, because there are just too many variables. it’s an annual festivity which celebrates liberalism and performing arts and it happens traditionally in three different settings: black, white and „naked“ stage. more information

madeinestoniamaraton2017

anti dust

ausstellung / 16. bis 21. jänner 2017 / level_14 hotel altstadt wien
kuratiert von martin bilinovac

anti dust zeigt fotografische arbeiten von studierenden der kunstuniversität linz, welche im zuge der lehrveranstaltung „magie des abdrucks – künstlerische fotografische praxis“ entstanden sind. das ziel soll ein formales und inhaltliches befragen und bearbeiten des fotografischen mediums sein, bei dem durch verschiedene annäherungen an dem verbindenden thema entlang, verschiedene standpunkte gegenüber dem medium fotografie eingenommen werden.

eröffnung ist am montag 16. jänner 2017 um 19:00 uhr im hotel alstadt wien, dort dann noch zu sehen bis 21. jänner 2017. mehr infos

antidust_fb

hanging instructions

exhibition-project / 27th may – 12th june 2016 / festival fringe arts bath (uk)
curated by sveta antonova

though sometimes as engaging as the artwork itself, they remain unseen to most of us: the hanging instructions. this exhibitions showcases over 35 instructions by international as well as local artists – each attempting to explain and visualise how a piece of their art is to be presented to the public.

the exhibition is part of the fringe arts bath festival from the 27th may until the 12th of june, to be seen at FaB2 on walcot street. further venues and information can be found in the fringe newspapers all over town and on the festival-website.

fringeartsbathfestival2016

the raja spring show

exhibition / 6th to 8th of may 2016 / raja galerii tallinn (ee)
students from the estonian academy of arts / installation and sculpture

the periphery of the estonian academy of arts, the department of installation and sculpture, is opening its gallery and studios to show the freshest artworks by the students. exhibition-opening, young-sculptor-award-ceremony and party in the main-hall are taking place on friday 6th of may from 6 pm, the exhibition is also open on 7th and 8th of may. more information on the eaa-website.

rajaspringshow2016

best off 2016

ausstellung / 8. bis 20. märz 2016 / brückenkopfgebäude west linz
kuratiert von genoveva rückert, t. edlinger, h. fraueneder und a. grausam

die jährliche ausstellung von arbeiten aus allen studienrichtungen der kunstuniversität linz findet heuer wieder in der ehemaligen großbetriebsprüfung am linzer hauptplatz statt und zeigt auch zwei ältere und eine neue arbeit von mir – and now do something nonperformative! die eröffnung findet am 8. märz statt, der katalog zur ausstellung liegt auf. mehr informationen auf der best off 2016 website

david wittinghofer best off 2016

the artist has left the building

ausstellung / 26. – 27. september 2015 / de vondelbunker amsterdam
im rahmen der residency-reihe raum als experimentierfeld

in der ausstellung präsentieren künstler/innen aus österreich und den niederlanden projekte die zuvor während eines kurzen intensiven arbeitsaufenthaltes in amsterdam entstanden. die residency-reihe raum als experimentierfeld fördert die zusammenarbeit von kuntschaffenden mit lokalen institutionen und unterstützt die realisierung neuer arbeiten im öffentlichen raum bzw. mit ortsbezug. zu sehen ist auch meine installation missing (outside the white cube). website de vondelbunker amsterdam

david wittinghofer vondelbunker the artist has left the building 2015
david wittinghofer vondelbunker the artist has left the building 2015

in der kubatur des kabinetts

kunstsalon / 10. – 23. juni 2015 / fluc wien
kuratiert von ursula maria probst

unter dem titel art is not enough wird unter anderem mein ortsbezogenes projekt die inventur (fluc wien / 09.06.15) präsentiert, welches sich möglicherweise weniger als künstlerisches, sondern eher als bürokratisches geschenk an das fluc versteht: informationen zu den zahlreichen im dortigen außenraum koexistierenden künstlerischen arbeiten, sowie deren derzeitiger finanzieller wert nach einschätzung der jeweiligen künstler/innen, wurden in einer bestandsliste erfasst, welche nun auf einer plakatwand für die öffentlichkeit einsehbar ist. die inventur (fluc wien / 09.06.15) gibt antworten auf fragen, die vermutlich noch nie gestellt wurden – und wirft dadurch neue fragen auf … website des fluc

david wittinghofer fluc kubatur 2015
david wittinghofer fluc kubatur 2015

 

doppelspiel

ausstellung / 06. bis 20. mai 2015 / salzamt linz & heiligenkreuzerhof wien
organisiert und kuratiert von monika pichler und larissa leverenz

doppelspiel zeigt an zwei verschiedenen orten zur gleichen zeit die gleichen künstlerischen arbeiten von studierenden der kunstuniversität linz und der universität für angewandte kunst wien. das publikum ist eingeladen, sich der wahrnehmung des doppelten und der differenz zu stellen. durch die technik des siebdrucks werden unter anderem fragen nach teilung und vervielfältigung, original und kopie, wahrheit und täuschung gestellt. gezeigt wird auch meine arbeit self-portrait, andy warhol, acrylic paint and silkscreen print on canvas, 41.7 x 41.7 inches. die eröffnung mit vortrag von kulturwissenschaftler thomas macho findet am 6. mai im salzamt linz statt, die finissage mit katalogpräsentation am 20. mai im heiligenkreuzerhofes wien. doppelspiel-website.

david wittinghofer doppelspiel 2015
david wittinghofer doppelspiel 2015

floating village

ausstellung / 21. januar bis 15. februar 2015 / kunstraum goethestraße linz
initiiert und kuratiert von leo schatzl

die ausstellung gibt einblicke in gebautes und geplantes, atmosphären und diskurse, die entlang von künstlerischen auseinandersetzungen mit wasserflächen und öffentlichem raum von 2009 bis 2014 im rahmen der projektreihe floating village entstanden sind. zu sehen ist auch die dokumentation meiner (interaktiven) installation shelter für die architekturtage 2012 am ennskai in steyr. website des kunstraum goethestraße xtd

david wittinghofer floating village 2015
david wittinghofer floating village 2015

kunstgenuss essen

ausstellung / 14. november 2014 bis 22. märz 2015 / nordico museum linz
kuratiert von sabine fellner

essen ist lebensnotwendigkeit, sozial normierte und kulturell geprägte handlung, bestandteil gesellschaftspolitischer prozesse und religiöser riten, teil unserer kulturellen identität und seit jeher auch inspirationsquelle für künstlerisches schaffen. von 1900 bis heute zeigt die ausstellung rund 100 werke (u.a. von beuys, export, lassnig, lichtenstein, nitsch, signer, spoerri) und verdeutlicht durch diese bandbreite die relevanz der grundsubstanz nahrung als verbindungsglied von kunst und leben. gezeigt wird auch meine foto/text-arbeit 64,5 kg leiden – was bleibt?. nordico-website

david wittinghofer kunstgenuss essen 2014
david wittinghofer kunstgenuss essen 2014

junge kunst parcours

rundgang / 10. juni 2014, 18:00-24:00 / ankerbrotfabrik wien
veranstaltet von roter teppich für junge kunst

die jährliche veranstaltung zur förderung von jungen kunstschaffenden die an der schnittstelle von darstellender und bildender kunst arbeiten, findet dieses jahr am 10. juni in der ehemaligen ankerbrotfabrik wien statt. zu sehen ist auch meine recherche-installation in search of …, welche vom niederländisch-amerikanischen performancekünstler bas jan ader handelt, der 1975 den atlantik in einem einmannsegelboot überqueren wollte – und seither verschwunden ist …

david wittinghofer junge kunst parcours 2014
david wittinghofer junge kunst parcours 2014

der käfig ist auf, und der zoo zu.

ausstellung / 13. bis 31. mai 2014 / galerie der kunstuniversität linz
kuratiert von andrea van der straeten, genoveva rückert und clemens mairhofer

die ausstellung findet im rahmen des gleichnamigen kunstfestivals der experimentellen klasse in der galerie der kunstuniversität und dem raumschiff offspace am linzer hauptplatz statt. gezeigt wird auch meine siebdruckarbeit die erde, welche sich mit dem menschlichen wunsch beschäftigt, die gesamte erdoberfläche auf einem papierbogen abzubilden. informationen zu den zahlreichen programmpunkten des festivals unter dem vielseitigen motto „entgrenzen“ sind auf der website der experimentellen zu finden.

david wittinghofer experimentelle der käfig ist auf, und der zoo zu
david wittinghofer experimentelle der käfig ist auf, und der zoo zu

was war ist

rundgänge / 31.01. bis 02.02. 2014, je 14:00 / lunzerstraße 42, linz
ein projekt von studierenden der kunstuniversität linz

kurz vor seinem abriss, wird das elfstöckige hochhaus zugänglich gemacht und seine komplexe geschichte in form von zahlreichen ortsbezogenen installationen nochmals aufgerollt. meine found-footage-arbeit from traiskirchen to linz thematisiert am beispiel eines bestimmten zimmers und den schriftlichen spuren seiner ehemaligen bewohnerinnen jene zeit, in der das gebäude als asylwerberheim genutzt wurde. was war ist wird von hubert lobnig eröffnet (31.01./13:30), zum projekt erscheint eine ausgabe des linzer hafenjournals treib.gut. nähere informationen zum projekt auf der website der experimentellen.

david wittinghofer was war ist
david wittinghofer was war ist

best off 2013

ausstellung / 30.10. bis 24.11. 2013 / ehem. großbetriebsprüfung, linz
kuratiert von ella raidel, hongjohn lin und catherine hug

die jährliche ausstellung von arbeiten aus allen studienrichtungen der universität für künstlerische und industrielle gestaltung linz findet heuer in der leer stehenden großbetriebsprüfung statt (brückenkopfgebäude west / hauptplatz). mit 64,5 kg leiden – was bleibt? und verschwinden sind auch zwei arbeiten von mir dabei. die eröffnung findet am 30.10. um 18:00 statt, der katalog zur ausstellung liegt auf, umfangreiche informationen sind zu finden auf der best off 2013 homepage

david_wittinghofer_best_off_2013

komme gleich wieder!

ausstellung / 02. bis 27.09. 2013 / altstadtgalerie, gmünd in kärnten
auf einladung der kulturinitiative der künstlerstadt gmünd

unter dem titel komme gleich wieder! zeigen die derzeitigen gastkünstler der altstadtgalerie gmünd acht ausgewählte arbeiten, welche vom kommen und gehen, vom in kontakt bleiben und sich erinnern, vom sichtbar werden und vom verschwinden erzählen. darüber hinaus beschäftigen sie sich fotografisch und installativ mit der arbeitssituation vor ort, den damit verbundenen erwartungshaltungen, aber auch mit den räumlichkeiten an sich. die in gmünd entstandenen arbeiten werden ab 20. september gezeigt, dazu spricht mmag. linda thalmann.

david_wittinghofer_komme_gleich_wieder!_altstadtgalerie_gmünd